der herr der ringe

Ich habe nicht vor, eine Seite mit Gerüchten und Vermutungen über den Herrn der Ringe vollzuschreiben
Weiterhin werde ich nicht tonnenweise Informationen sammeln, da es Internetseiten gibt, die das mit höherem Zeitaufwand besser machen.

Ich werde im Folgenden die Bücher und Medien auflisten, die ich mir im Laufe der Jahre zugelegt habe.
Ich möchte anderen künftigen Fans einen Überblick geben und subjektive Empfehlungen, sich noch besser mit der Materie auseinanderzusetzen.

Der kleine Hobbit
(3 mal gelesen)

Gilt als Kinderbuch, sollte aber unbedingt gelesen werden, um beim ersten Mal den Einstieg in den HDR zu bekommen.
-Wie bekommt Bilbo den Ring?
-Wer sind die drei Steinsklupturen im Hintergrund, als Frodos Wunde von Aragorn behandelt wird?
-Wer war Balin?
Die Elben werden eher verspielt beschrieben.
Interessierte Kinder können das Buch ab ca. 7 Jahre lesen;

Der Herr der Ringe
"Grüne Ausgabe" im Schuber
1990
(11 mal gelesen)
Übersetzt von Margaret Carroux gehört diese Fassung sicher in den Bereich der Muss-Lektüre. Eine neue Übersetzung gibt es von Wolfgang Krege +13.04.05. Für Einsteiger, welche keine andere Version kennen, vermutlich in Ordnung. Viele schöne sprachliche Schnörkel, die in der älteren Übersetzung auftauchen "Herr Frodo", werden etwas vereinfacht "Chef".
Das Silmarillion
1993
(3 mal gelesen)
In der Übersetzung des obigen Wolfgang Krege wird diese Ausgabe hoch gelobt. Das Silmarillion beschreibt die Geschichte von Arda und Mittelerde vom Zeitpunkt der Entstehung an bis zu Beginn des Ringkrieges zum ausgehenden dritten Zeitalter. Man kann dieses Werk als die Bibel Mittelerdes betrachten.Es ist sehr episch geschrieben und bedarf großer Aufmerksamkeit beim Lesen. Völker und Namen tauchen in großer Zahl auf (und gehen teilweise wieder unter).
Um die Geschichte des HDR zu verstehen, ist es nicht zwingend notwendig aber er ist ein Erlebnis und extrem Empfehlenswert.
Eru war da, der Eine, der in Arda Illuvatar heißt; und er schuf erstens die Ainur, die Heiligen, Sprößlinge seiner Gedanken; und sie waren bei ihm, bevor irgend andres erschaffen war. Und er sprach zu ihnen, Melodien lehrend ...
Nachrichten aus Mittelerde
Geschichten aus den drei Zeitaltern. Es handelt sich vor Allem um Rekonstruktionen aus gefunden Textfragmenten Tolkiens, welche von seinem Sohn geordnet wurden. Anspruchsvoll zu lesen aber sehr interessant, wenn man den HDR und das Silmarillion durch hat und mit dem Letzteren gut zurecht gekommen ist.
Hurin Die Kinder Hurins Diese Geschichte ist in stark gekürzter, bzw. in noch nicht ausgearbeiteter Form bereits im Silmarillion erschienen. Die Rohfassung ist von 1917.
Christopher Tolkien hat sich dieser elementaren Geschichte angenommen und sie in Buchform gebracht. Erzählt wird vor Allem die Geschichte von Turin, Hurins Sohn, welcher auf tragische Weise das Beste will, aber schicksalshaft die falschen Wege wählt, um seinen Vater und seine Mutter zu retten.
The Hobbit and
The Lord of The Rings
englisch
In dieser schönen Box befinden sich der Hobbit und der HDR in der englischen Fassung. Wenn man die deutsche Version oft genug gelesen hat, ist dieses Experiment eine tolle Sache; mir persönlich hat das Lesen sehr viel Freude bereitet.
Frodos Reisen
Ein kleines handliches Taschenbuch im Querformat.
Mit diesem Buch ist es jederzeit möglich, beim Lesen des HDR zu wissen, wo sich einzelne Charaktere befinden; mit Datumsangaben und Weglinien. vor allem ab Die zwei Türme, nachdem das Bündnis zerfallen ist und bei den Schlachten behält man so den Überblick.
Die Abenteuer des
Tom Bombadil
und andere Gedichte aus dem Roten Buch.
Reine Filmgucker kennen Tom Bombadil natürlich nicht, aber er ist irgendwie meine Lieblingsfigur. Er lebt mit Goldbeere losgelöst von Zeit und äußeren Bedrohungen in seiner Welt und es gibt wilde Theorien, dass er "Eru", der Eine ist.
Ob er es ist oder nicht, ist egal; in diesem Buch finden sich schöne Gedichte, welche man auch Kindern am Bett vorlesen kann.
Tom der alte Bombadil, stets vergnügt und munter,
Trug den Kittel himmelblau, gelbe Stiefel drunter,
Grünen Gürtel um den Leib, Hosen ganz aus Leder,
Auf dem hohen Spitzen Hut, eine Schwanenfeder,
Am Hügelhange stand sein Haus, nah der Weidenwinde,
Die zu Tale schlängelte, bald langsam, bald geschwinde.
Tolkien
Eine Illustrierte Enzyklopädie von
David Day
Das Standardnachschlagewerk überhaupt!
Sehr aufwändig illustriert mit vielen Zeichnungen bekannter Tolkien-Zeichner; Flora/Fauna, Genealogie, Zeittafeln und ausführliche Erläuterungen zu allen vorkommenden Personen und Orten. So ziemlich jede Figur wird erwähnt; ob Gandalf, Kankra oder Feanor; die Ringgeister werden namentlich genannt und ebenso die Götter (Manwe, Aule, u.s.w:)
Ein Historischer Atlas aus Mittelerde
Wie sehen Isengart, das Tänzelnde Pony, Moria, Minas Tirith von innen oder im Querschnitt aus; wer kann sich das nicht richtig vorstellen?
Wer das wissen möchte, sollte sich unbedingt dieses Buch kaufen.
Nicht nur die Orte des HDR, sondern auch der ersten Zeitalter werden aufgezeigt.
Der Herr der Ringe
25-Jahre Klett Cotta
Jubiläumsausgabe im Schuber
Diese Ausgabe haben wir bisher nicht einmal gelesen, da sie inzwischen deutlich über dem damaligen Kaufpreis liegt. Der damalige Kaufpreis lag bei DM 49,-- kurzfristig ist die Ausgabe bei eBay für DM 270,-- verkauft worden, ist aber für Interessierte wieder auf erträgliche EUR 50,-- zurückgegangen.
Buch der verschollenen Geschichten 1 und 2 / Handbuch der Weisen / Silmarillion im Schuber
Das Buch der verschollenen Geschichten beschreibt Randgeschichten zu den Zeitaltern, welche aus Textfragmenten rekonstruiert worden sind. Nur für hardgesottene Fans; sehr schwere Kost. Das Handbuch der Weisen ist mehr eine Art Lexikon; manche Gedichte werden in mehreren Entwicklungsphasen und auch in Englisch erwähnt.
Die offiziellen Begleitbücher (zum Film)

Von Jude Fischer; Klett-Cotta.
Aufmachung für Teil 2 und 3 identisch (bis auf Cover).
Etwas für Fans und Neueinsteiger. Es gibt zwar keine tiefgündigen neuen Informationen aber sehr schöne Screenshots aus den Filmen und nette Infos.
Aus praktischen Erwägungen habe ich nicht für jedes einzelne Buch eine Zeile erstellt.

Das offizielle Filmbuch Brian Sibley
Ein weiteres Buch mit netten Infos und Bildern.
Die Erschaffung eines Filmkunstwerkes Gary Russell; Klett-Cotta
Dieses Buch ist wieder sehr interessant, da hier vor allem auf die Spezialeffekte eingegangen wird und die Entstehung der Landschaften; allerdings nur für "Die Gefährten".
Hörspiel
Der Hobbit
4 CDs; 270 Minuten vom WDR; 1980
Hörspiel
Der Herr der Ringe
10 CDs; 1991/92
Eine nicht mehr erhältliche Ausgabe in einem großem stabilen Schuber aus Pappe.
Die neuen Fassungen sind auf 11 CDs in einer normalen DVD-Box.
(Nein, ich werde nicht tauschen!)
Hörbuch
Das Silmarillion
13 CDs; 926 Minuten; 2005
Gelesen von Achim Höppner ( * 9.6.46 † 18.11.06), welcher als Synchronstimme von Sir Ian McKellen (Gandalf) in den Filmen zu hören war.
Da es sich um eine Lesung des Buches handelt, ist dieses Hörbuch ebenso anspruchsvoll, aber fantastisch.
Es ist ein kleines Begleitbuch beigelegt.



Film
Der Herr der Ringe
Stellvertretend für alle drei Teile habe ich nur das Bild des ersten Teils abgebildet; die anderen Teile sind in rot bzw. blau.
Ich habe mich beim Kauf für die Special Extended Version entschieden.
"Extended", weil sie deutlich länger ist. Viele Kapitel sind erweitert und einige komplett hinzugekommen. Ohne Kenntnisse des Buches ist der Film verständlicher und für Insider ein noch grösserer Genuss. Insgesamt 673 Minuten.
Ausserdem beinhaltet jede Box zusätzlich drei DVDs randvoll mit Zusatzmaterial, die wirklich toll sind und einen Staunen lassen.
"Special", erstens, weil die DVD-Hülle deutlich dicker und besser verarbeitet ist als die normale Extended und zweitens, weil die Lieferung in drei Boxen erfolgte mit insgesamt folgenden Zusatzinhalten:
Die Argonath als Buchstützen, Gollum als Standfigur, Minas Tirith als Schatzkästchen (alle sehr liebevoll gearbeitet), eine tolle DVD ausschliesslich über Gollum, eine DVD vom National Geographic, Sammelkarten.
Film
Der Herr der Ringe
Kaum zu glauben aber wahr:
DHDR gibt es in einer Zeichentrickversion von Ralph Bakshi; 1978 .
Leider ist diese Version nie vollendet worden aber dennoch 128 Minuten lang.
Die Stilmittel sind sehr vielfältig: Teilweise wurden echte Reiter gefilmt und anschliessend übermalt. die Entstehung der Ringe wird in der Einführung als Schattenspiel hinter einem durchsichtigem Tuch im grellem Rot gezeigt. Die Orks sind schwarz mit leuchtend gelben Augen.
Ich kann diesen Film empfehlen.
Soundtrack
Der Herr der Ringe
Der Soundtrack in einer limitierten Sonderausgabe im geprägtem Ledercover.
Stellvertretend für alle drei Teile habe ich nur das Bild des ersten Teils abgebildet; die anderen Teile sind in grün bzw. blau.
Alle Teile mit schönem Booklet; bei Teil 3 mit Zusatz-DVD.